openHAB :: Steuerung mit NFC-Tags

openhabnfcDie heutigen Smartphones enthalten meist ein NFC-Modul mitsamt intern verbauter Antenne. Mit dieser „Near-Field-Communication“-Technologie ist es möglich, kontaktlos Daten zu übertragen. Interessant dabei ist, dass der Sender über keine eigene Stromquelle verfügen muss sondern vom Empfänger induktiv versorgt wird. Daher können sogenannte NFC-Tags zu Cent-Preisen erworben werden. Warum sollte man diese Technik nicht für die Hausautomatisierung mit openHAB verwenden?

 

 

 

Verfügbare Artikel zu openHAB

little_blue_dot Einleitunglittle_blue_dot Einbinden der Internetgeschwindigkeitlittle_blue_dot RFID-Lesegerät einbinden
little_blue_dot Installationlittle_blue_dot Präsenzerkennung via Bluetooth und Pinglittle_blue_dot Einbinden von DS18B20-Sensoren
little_blue_dot Konfigurationlittle_blue_dot Kleines Netzwerkmonitoringlittle_blue_dot ical-Abfallkalender einbinden
little_blue_dot Reverse-Proxy für OpenHABlittle_blue_dot Einbinden von LG-Fernsehern [Update]little_blue_dot openHAB als Wecker
little_blue_dot Datenspeicherung und Statistikenlittle_blue_dot Einbinden Schaltern und Kontaktenlittle_blue_dot Einbinden von Bewegungssensoren
little_blue_dot Regeln planen und konfigurierenlittle_blue_dot Einbinden von Funksteckdosen (433 MHz)little_blue_dot Einbinden einer FritzBox
little_blue_dot Einbinden von USB-Steckdosenleisten (SIS-PMS)little_blue_dot Infrarotgesteuerte Geräte einbindenlittle_blue_dot Sprachausgabe auf einem Raspberry
little_blue_dot Einbinden von Temperatursensorenlittle_blue_dot Steuerung mit NFC-Tagslittle_blue_dot Schaltbare Steckdosenleiste mit Relais
little_blue_dot Externer Zugriff mit my.openhab

 

 

Einleitung

NFC-Tags gibt es in unterschiedlichen Bauformen. Die günstigsten kommen als Aufkleber daher, erhältlich sind diese aber beispielsweise auch als Schlüsselanhänger. Zu beachten ist beim Kauf jedoch der NFC-Typ. Verbreitet sind beispielsweise die Typen NTAG 213, Topaz 512, NTAG 216, Mifare oder DESFire. Bitte daher vor dem Kauf auf die Kompatibilität mit den eigenen NFC-Geräten achten! In dieser Anleitung wird Schritt für Schritt gezeigt, wie ein solcher NFC-Tag beschrieben wird und wie mit einem solchen Geräte geschaltet werden können.

 

Möglichkeit 1 – Mit dem Tag HABDroid öffnen

[appbox googleplay org.openhab.habdroid]

 

Im einfachsten Fall reicht es uns, die Android-App HABDroid durch den NFC-Tag öffnen zu lassen. Dazu installieren und öffnen wir die App, richten die App auf unsere eigene openHAB-Instanz ein und wählen im Menü den Punkt „NFC-Tag schreiben„. Nach der Aufforderung halten wir unseren NFC-Tag hinter unser Smartphone und der Tag wird beschrieben. Zukünftig brauchen wir HABDroid nicht mehr im Appdrawer suchen sondern nur noch das Smartphone auf den NFC-Tag halten / legen.

Screenshot_2015-11-12-15-59-16

 

Screenshot_2015-11-12-15-59-23

 


 

[Update] Möglichkeit 2 – Mit HABDroid Aktionen auf NFC-Tags schreiben

Sebastian teilte mir eine weitere Möglichkeit mit, mit NFC-Tags und openHAB Geräte zu schalten. Dazu bedienen wir uns einer Funktion in HABDroid, die ich bisher nicht kannte. Wir navigieren in HABDroid zu dem Item, dass wir per NFC schalten wollen. Wenn wir das Item länger gedrückt halten, erscheint ein Kontextmenü.

Screenshot_2015-11-13-11-25-45

 


 

Aus diesem wählen wir aus, ob unser neuer NFC-Tag das Item ein- oder ausschalten soll. Anschließend erscheint das bereits bekannte Bild, dass wir nun unseren NFC-Tag zum beschreiben an das Smartphone halten sollen.

Screenshot_2015-11-12-15-59-23

 


 

Wurde der Tag erfolgreich beschrieben, können wir HABDroid verlassen und ihn direkt testen. An unserem Smartphone sehen wir lediglich eine kurze Meldung, dass HABDroid sich mit unserem openHAB verbindet und unser Wohnzimmerlicht wird ein- bzw. ausgeschaltet.

Screenshot_2015-11-13-11-26-12


 

Möglichkeit 3 – Geräte mit Trigger schalten

[appbox googleplay com.jwsoft.nfcactionlauncher]

 

Die openHAB REST-API erlaubt es uns, via URL Geräte direkt ein- oder auszuschalten. Die entsprechende URL setzt sich wie folgt zusammen:

Mit dieser URL können wir Items ein- (ON), aus- (OFF) oder umschalten (TOGGLE).

 

Damit das Smartphone diese URL direkt und im Hintergrund aufruft, nutzen wir die App „Trigger“, die bereits oben verlinkt ist. Nach dem Herunterladen und Installieren der App öffnen wir diese und begeben uns zum Menüpunkt „Meine Aufgaben„. Da noch keine Aufgaben konfiguriert wurden, erscheint folgendes Bild:

Screenshot_2015-11-12-15-34-26


 

Wir wählen den Menüpunkt „Eine Aufgabe erstellen„. Im folgenden Bild müssen wir ein Event wählen, wann unsere Aufgabe ausgeführt werden soll. Für diese Anleitung drücken wir auf den Button „+“ und wählen natürlich „NFC„.

Screenshot_2015-11-12-15-34-35

 

Screenshot_2015-11-12-15-34-42


 

Den folgenden Hinweis, dass der NFC-Tag nach Erstellung der Aufgabe beschrieben werden kann, bestätigen wir mit „Weiter„.

Screenshot_2015-11-12-15-34-49

 


 

Nach persönlichen Belieben kann die Ausführung dieser Aufgabe noch beschränkt werden, beispielsweise nur, wenn man sich im heimischen WLAN befindet. Ansonsten überspringen wir diesen Schritt mit „Fertig„.

Screenshot_2015-11-12-15-34-57

 


 

Im folgenden Bild sehen wir nun, dass als Trigger bzw. Event bzw. Aufgaben-auszulösendes-Ereignis nun NFC hinzugefügt wurde. Wir setzen die Konfiguration fort mit „Weiter„.

Screenshot_2015-11-12-15-35-03

 


 

Nun werden wir aufgefordert, Aktionen zu definieren, welche bei Erkennung des NFC-Tags ausgeführt werden sollen. Dazu drücken wir auf den „+„-Button rechts oben.

Screenshot_2015-11-12-15-35-16

 


 

Hier kann man seiner Kreativität nun freien Lauf lassen. Für unser Beispiel wählen wir aus dem Menüpunkt „Anwendungen und Shortcuts“ die beiden Aktionen „URL öffnen“ und „Text sprechen„.

Screenshot_2015-11-12-15-36-11

 


 

Im Feld „URL“ tragen wir nun die URL der openHAB-REST-API ein, die unser Item schalten lässt. Beispielsweise:

 

Da wir die angegebene URL nicht persönlich in einem Browser betrachten wollen, aktivieren wir zudem den Punkt „Im Hintergrund öffnen„. Im Feld „Text sprechen“ wählen wir passenderweise „Tischlampe Wohnzimmer eingeschaltet„.

Screenshot_2015-11-12-15-37-16

 


 

Wir sichern unsere Aktionen mit der Schaltfläche „Zu Aufgabe hinzufügen“ und sehen auf dem folgenden Bild unser Resultat:

Screenshot_2015-11-12-15-37-25

 


 

Nun gehen wir „Weiter“ und können auf der folgenden Seite eine sogenannte „Switch-Aufgabe“ einrichten. Das heißt, dass weitere Aktionen hinterlegt werden können, die ausgeführt werden, wenn der Tag ein zweites Mal gelesen wird. Diese Aktionen „switchen“ bei jedem Einlesen des Tags hin- und her. In unserem Fall verzichten wir auf diese Option, denn wir möchten einen zweiten Tag verwenden, um das Wohnzimmerlicht wieder auszuschalten.

Screenshot_2015-11-12-15-37-32

 


 

Der Konfigurationsvorgang ist abgeschlossen und wir werden aufgefordert, einen kompatiblen NFC-Tag an unser Smartphone zu halten, damit die Konfiguration auf diesen geschrieben werden kann.

Screenshot_2015-11-12-15-37-41

 


 

Wurde der Tag erfolgreich beschrieben, erscheint sogleich eine dementsprechende Erfolgsmeldung.

Screenshot_2015-11-12-15-37-47

 


 

Wenn wir nun auf den Haken links oben drücken, kehren wir zum Aufgabenmenü zurück und sehen unsere erstellten Aufgaben. Die gleichen Schritte führen wir erneut durch und konfigurieren das Ausschalten der Wohnzimmerlampe auf einen zweiten Tag. Im Anschluss sieht unser Aufgabenmenü dann in etwa so aus:

Screenshot_2015-11-12-15-39-38

 

Nun empfiehlt es sich, den openHAB-Logstream zu öffnen und die Tags auszuprobieren. Im Erfolgsfall erscheinen die entsprechenden Schaltvorgänge im Logstream.