USB Thermometer Teil 1

Heute möchte ich euch ein Gerät vorstellen, dass die Temperatur mit Hilfe eines Außensensors (wasserdicht) misst und diese so vom Computer weiterverarbeitet werden kann.
Dieses Thermometer nennt sicht TEMPer1 und ist für ca. 10,50€ zu haben. Sehr interessant ist dieses Thermometer insbesondere für uns Axolotl-Halter, da die Möglichkeiten
der Temperaturanzeige sowie einer Alarmbenachrichtung fast unbegrenzt sind.
Doch nun zuerst zu ein paar Bildern, denn Bilder sprechen mehr als tausend Worte:

Das USB-Gerät selbst hat sehr kompakte Maße von etwa 1,5cm * 5cm. Das Kabel zum externen Sensor wird hinten aus dem Gerät geführt.

Auch ein Betrieb an einem USB-HUB ist problemlos möglich und wurde von mir getestet:

An einem etwa 1m langen Kabel befindet sich der externe Temperatursensor. Dieser ist wasserdicht und somit zur Messung der Wassertemperatur geeignet.
Vergleiche mit mehreren Thermometern, darunter ein günstiges “Präzisionsthermometer”, haben ergeben, dass der Sensor sehr präzise misst. Auch wenn dem nicht
so sein sollte, besteht softwaremäßig die Möglichkeit, diesen zu kalibrieren.

Die Treiber-CD wird in den meisten Fällen nicht benötigt. Windows 7 64bit hat das Gerät automatisch erkannt und die nötigen Treiber aus dem Microsoft-Update-Pool heruntergeladen.
Die mitgelieferte Software erfüllt zwar ihren Zweck, aber auch nicht mehr und nicht weniger. Deshalb möchte ich euch das Programm “UTAC” ans Herz legen.
Die Möglichkeiten dieser Software reichen weit über das, was die originale Software zu leisten vermag. Das Programm UTAC ist kostenfrei aus dem Internet zu beziehen und bedarf
keiner Registrierung.

Dieses Programm bietet neben der Anzeige der Temperatur (Anzahl Messpunkte justierbar) eine Alarmierung bei unter- sowie überschreiten einer eingestellten Temperatur per Windows-Meldung, E-Mail, SMS (SMS-Anbieter Voraussetzung) uvm.
Zudem ist in dem Programm ein Webserver integriert, so dass man sich auch von unterwegs aus über die aktuelle Temperatur im Becken informieren (Port-Forwarding zu eigenem Rechner vorausgesetzt) und gegebenenfalls Maßnahmen einleiten kann.
Für die Bürokraten und Statistiker unter euch kann man sich die Messdaten auch in allen erdenklichen Formen speichern lassen

Gestern Abend habe ich eine Integration in das Programm WebcamXP geschafft, so dass der Graph des Thermometers als zusätzliche Webcam angezeigt wird.
Im Ganzen sieht das dann so aus:

Diese Software hat ebenfalls einen Webserver integriert, so dass man auch dort von unterwegs aus alles unter Beobachtung hat.

Alles in Allem ein sehr nützliches Gerät, welches eine großartige Übersicht über die Wassertemperatur bietet. Im Tagesverlauf (eingestellt auf Graph = 500 Messpunkte, 1 Messpunkt pro Minute)
kann man wunderbar sehen, wie sich die Wassertemperatur entwickelt und auch sehr schön verfolgen, um wieviel Uhr der Axolotl-Sitter eine Eisflasche ins Becken gelegt hat .

Wer Interesse an einem solchen Thermometer oder Fragen zur Installation hat, meldet sich einfach bei mir.

Eine weitere Ausführung des Thermometers gibt es als TEMPerHUM, welches ich mir noch zulegen und dann hier vorstellen werde. Dieses Thermometer hat keinen externen Sensor und ist somit für die
Messung und Überwachung der Raumtemperatur gedacht. Zudem misst dieses Gerät die relative Luftfeuchtigkeit. Interessant für diejenigen, die mit einer Luftkühlung arbeiten.

Weiter gehts im Teil 2.