Erstellen eines Panoramabildes (Stitch)

Eine beeindruckende Art, Fotographien zu erstellen, stellen für mich Panoramabilder dar; also Bilder, welche sich aus mehreren Einzelbildern zusammenfügen und somit ein großes Einzelbild ergeben. In der Gesamtansicht eines Bildes im Vergleich zu einem normal erstellten Einzelfoto ergibt sich zwar zunächst kein direkter Unterschied, jedoch bereits nach kurzem Vergrößern eines Bildausschnittes wird die tatsächliche Fotogröße schnell vom Vorteil. Außerdem werden mit dieser Technik z.B. Bilder mit einem extremen Breitformat möglich, für die sonst ein recht kostspieliges Objektiv notwendig wäre. Auch eine Erstellung sogenannter GigaPans, also Fotos mit einer Auflösung im Gigapixelbereich, werden so realisierbar.

Wie bereits angesprochen, bestehen die Panoramabilder aus vielen Einzelbildern. Dabei wird das gewählte Motiv in höchster Zoomstufe (bitte keinen Digitalzoom verwenden) Zeile für Zeile abfotographiert, wie auf folgender Abbildung gezeigt:

 

gesamt

 

Bei der Erstellung der Einzilbilder sollte drauf geachtet werden, dass sich die Bilder leicht überlappen, damit beim späteren Zusammenfügen die Übergänge durch ein Editor gefunden werden können.

 

ueber

 

Das Zusammenfügen der Einzelbilder zu einem Gesamtbild übernimmt in unserem Fall der Microsoft Image Composite Editor, ein eher unbekanntes Produkt der Microsoft Research Gruppe. Unter dem angegebenen Link kann man sich den sog. Stich-Editor kostenfrei als 32– oder 64-bit Version herunterladen. Auch andere Programme mit der entsprechenden Funktion erfüllen Ihren Zweck, aber ich habe kein anderen Editor mit einer solch leichten Bedienung gefunden.

Nach dem Start des Programms erscheint die Aufforderung, ein neues Panorama anzulegen:

 

ICE

 

Im Dialag nach der Wahl von Menü File Unterpunkt New Panorama wählt man die Einzelbilder aus, welche zu dem Gesamtbild zusammengesetzt werden sollen. Die oben gezeigte Reihenfolge der Aufnahmen sind nur beispielhaft. Der Microsoft ICE kann nahezu aus allen Reihenfolgen das richtige Bild zusammensetzen. In den anderen Fällen besteht die Möglichkeit, in den Optionen die Reihenfolge manuell festzulegen.

 

ICE2

 

Ein Klick auf “Automatic crop” beschneidet automatisch eventuelle unsaubere Kanten, falls man die Einzelbilder freihändig fotographiert und somit nicht exakt auf einer Linie erstellt hat. Ich empfehle, das Bild im Format “PNG” und einer Skalierung von 100% zu speichern, damit keine bzw. nicht allzuviele Bildinformation verloren gehen. Nur noch Speichern und fertig ist das Panormabild bzw. Stitch. Ab einer Auflösung von 0,05 Gigapixel (50 Megapixel) kann man das so erstellte Bild sogar auf einer dafür erstellten Plattform hochladen, die sich auf hochauflösende Bilder spezialisiert hat: Gigapan.com

 

Ein so erstelltes Gigapixelbild könnte z.B. so aussehen:
(Bild in voller Größe bei gigapan.com anzeigen)